MARKTMONITOR IMMOBILIEN

Energieeffizienz als Vermarktungsfaktor

Der energetische Sanierungszustand einer Immobilie wirkt sich nach Ansicht vieler Makler auf den Preis, die Vermarktungsdauer und auch auf den Vermarktungsaufwand einer Immobilie aus. Das gilt vor allem für Kauf- und in abgeschwächter Form auch für Mietimmobilien. Während die Relevanz des Vermarktungsfaktors Energieeffizienz laut MARKTMONITOR IMMOBILIEN 2011 leicht rückläufig war, hat sie sich in der aktuellen Befragung wieder verstärkt. Nicht zuletzt dürften hierfür steigende Energiepreise und die Reaktorkatastrophe in Fukushima mit verantwortlich sein.

Interesse an Energieeffizienz nimmt zu, Sanierungsrückstau mindert Preis

Das grundsätzliche Interesse am energetischen Sanierungsstand einer Immobilie hat also wieder zugenommen. Das belegt auch die Angabe von drei Vierteln der Makler, dass sowohl Kauf- als auch Mietinteressenten 2012 bei Objektbesichtigungen häufiger als noch vor drei Jahren Fragen zur Energieeffizienz stellen. Das ohnehin niedrige Interesse am Energieausweis hat hingegen verglichen mit 2011 kaum zugenommen.

Besteht allerdings auch nur der Anschein, dass bei einer Immobilie ein Sanierungsrückstau vorliegt, wirkt sich das nach Ansicht der Makler negativ auf die Vermarktung aus.